Willkommen bei den Freidenkern in München!

front

Mut zu eigenem Verstand
Bevormundung durch die Herrschenden oder die großen Kirchen? Wir Freidenker Innen stellen dem eigenverantwortliche Lebensgestaltung entgegen. Ohne Verdummung durch die modernen Medien oder die alten Religionen mit ihren Dogmen suchen wir mit unserem Verstand ein rationales Weltbild, zeitgemäß und wissenschaftlich fundiert. Wir möchten uns frei selbst verwirklichen, demokratisch, ohne Ausbeutung und Unterdrückung.

Für Toleranz und Demokratie
Mit Religiösen suchen wir Dialog und sachlichen Meinungsaustausch. Statt auf Missionierung setzen wir auf Überzeugung. Entschieden sind wir gegen den Einfluss der Kirchen, wie auch des Militärs und der Konzerne in Kindergärten, Schulen und Universitäten. Der Apparat der Kirchen, auch Gehälter der Bischöfe und Priester, soll nicht länger die Staatskasse, also uns alle, belasten. Und Einzug der Kirchensteuer ist nicht Aufgabe der Finanzämter.

Rassismus, Raub und Kriege …
haben der Mehrheit schon immer mehr geschadet als genutzt. Freidenker/innen engagieren sich für Gleichheit, Frieden und Ökologie, gegen Hetze, Ausbeutung, Unterdrückung und Raubkriege, die heute „Missionen“ heißen.

Gegen rechts
Auch die Freidenker standen auf den Listen der Nazis und wer nicht fliehen konnte, wurde ausgerottet. Wer frei denkt, ist ihnen auch heute Feind, darum stellen wir uns ihnen überall entgegen, egal ob sie wieder staatlich organisiert oder in wilden Haufen auftauchen.

Gemeinsam macht’s Spaß
Es gibt also viel zu tun. Nur gelegentliche Protestmails reichen da nicht. Für demokratische Grundrechte und fortschrittliche Kultur zu kämpfen, braucht langen Atem, gelebte Solidarität und gute Organisation. Darum arbeiten wir zusammen. Jede/r packt an was er/sie kann und Spaß soll es schon auch machen. Wir machen Ausstellungen, beteiligen uns an Demos, radeln zu Sehenswürdigkeiten, feiern Feste, steigen auf Berge, besuchen Museen und mischen uns gerne auch in Politik ein – seit über 130 Jahren schon. Wer mitmachen möchte, ist herzlich willkommen und kann seine Möglichkeiten gerne einbringen.